Kärnten, A-9112 Griffen
Ortsteil Wölfnitz, Jellenkogel 4 (Anfahrt)

BE INSPIRED

Fühlst du dich geistig erholt?

Mindfulness

Wie können wir uns erholen, wenn sich rund um uns die Welt in einem scheinbar totalen Chaos befindet, Menschen auf uns einreden, was wir glauben sollten und was nicht, was wir tun sollten und was nicht?

Nebst vielen bereits bekannten Methoden bietet die Ich-bin-Ich und Du-bist-Du Methode eine sehr gute Möglichkeit in einem konstanten Erholungs-Zustand zu verweilen und dir auch einen neuen Raum zu schaffen.

Dadurch erlauben wir uns, innerlich Abstand zu halten und unserem Gegenüber doch ganz nahe zu sein. Dabei bleibst du mit deinen Gefühlen und Emotionen, und dein Gegenüber mit seinen Gefühlen und Emotionen. 


Wie funtioniert diese Methode?

Ich bin ich – bedeutet, dass meine Gedanken, meine Taten, meine Gefühle eben meinesind, die ich erfahren kann.

Du bist du – bedeutet, dass deine Gedanken, deine Taten, deine Gefühle deine sind, die du erfahren kannst. 

Wir vermischen die beiden Dinge nicht miteinander, fühlen uns für jemanden auch nicht schlecht oder verantwortlich, sondern schauen, wie wir bewusst und friedlich koexistieren können und für unser Gegenüber da sein können.

Unsere Gedanken, Taten und Gefühle müssen nicht dieselben sein, auch müssen wir die unseres Gegenübers nicht vollkommen verstehen. Wir müssen lediglich lernen, diese zu respektieren und offenen Herzens zuzuhören.


Mitgefühl vs. Mitleid

Wenn dir jemand zum Beispiel den Verlust einer lieben Person mitteilt, dann kannst du nur für diese Person da sein, wenn du nicht mit-leidest. Das heißt, du verarbeitest nicht das Leid des anderen, sondern hörst zu, bist da, haltest vielleicht deren Hand und bist empathisch, also mit-fühlend.

Das gilt auch für Eltern, die meist glauben, dass sie die Probleme ihrer Kinder lösen müssten, bevor sie ihre eigenen lösen. Es ist besser, wenn du eine verankerte, liebevolle Präsenz zeigst und deine Kinder unterstützt, anstatt dich in die Retter-Position zu stürzen.

Ich-bin-Ich und Du-bist-Du ist ein gutes Werkzeug für den alltäglichen Gebrauch. Du kannst dann zum Beispiel auch auf eine Person treffen, die auf der völlig anderen Seite des ideologischen Spektrums unterwegs ist, und dennoch kannst du bei dir bleiben, Platz schaffen und dieser Person zuhören und sie ihre Erfahrung machen lassen.

Wenn wir uns weniger in Situationen, Dinge und Gedanken anderer einmischen, und bei uns bleiben kann jeder Moment erholsam sein.

Es braucht stetige Übung. Gib nicht auf, probiere es täglich von Neuem.


Viel Freude und Erholung ❤️

Love und Namaste

Deine Karin