+43 4233 22 9 22
karin@poweryogaaustria.com

BLOG

Yoga ist kein Work-Out, es ist ein Work-In

Februar 2019Knowledge

Übe in den Posen, in dich zu gehen und dein Bewusstsein zu steigern.
Im Baptiste Power Vinyasa Yoga, das wir auf Soho praktizieren, bilden 5 Pfeiler eine wichtige Grundlage:

  • Ujjayi (Atmung)
  • Drishti (Fokus)
  • Fundament (Beine, Mitte, Arme)
  • Tapas (Feuer/Hitze)
  • Vinyasa (Fluss, Übergang, Bewegung)

Diese Pfeiler kannst du von der Matte direkt in dein tägliches Leben übertragen, um den Boden nicht unter den Füßen zu verlieren, wenn es schwierig wird.
Beobachte zum Beispiel was mit deiner Atmung in einer Stress Situation passiert. Haltest du sie an, rast sie dir davon oder kannst du durch das Beibehalten deiner bewussten Atmung Platz für einen Perspektivenwechsel schaffen?

Wie geht es dir in deiner Selbstpraxis?

Wie sagt mein Lehrer Baron Baptiste  immer:

It’s not easy, but it’s always necessary

Baron Baptiste
  • Wie oft konntest du dich selbst dazu ermutigen, deine Asana Praxis zu machen?
  • Welche Herausforderungen hast du während der Praxis erlebt?
  • Wie oft hast du dich dabei ertappt, dich mit einer Ausrede abzuhalten?
  • Wie atmest du während der Praxis?
  • Wo liegt dein Fokus?
  • Hast du ein stabiles Fundament gebildet, eine gute Ausgangslage?
  • Warst du im Fluss von einer Pose zur nächsten?

Schreibe deine Erfahrungen auf. Schalte von Automatik auf bewusste Selbstbestimmung und werde dir dadurch bewusst, dass du bei allem was du tust oder nicht tust immer eine Wahl hast.

Yoga & Möglichkeiten

Wusstest du, dass du bereits eine positive Angewohnheit etabliert hast, wenn du 21 Tage am Stück Yoga praktiziert?

Die Wiederholung ist die Mutter aller Fähigkeiten

Mit der Yoga Praxis zu Hause bleibst du im Fluss. Durch regelmäßiges Wiederholen wirst du von Mal zu Mal stärker, flexibler und entspannter (Sthira Sukha Asanam).

Mit jedem Millimeter, den du weiter nach vorne springen kannst, mit jeder Sekunde, die du dich länger in einer Pose halten kannst, eröffnen sich immer mehr Möglichkeiten… auch für andere Posen.

Um Posen so auszuführen, dass sie dir gut tun, vor allem wenn du nicht in einer geführten Gruppe praktizierst, werden wir in unserem Blog (und Newsletter) auch immer wieder kurze Anleitungen zu einzelnen Posen bereitstellen. Hier kannst du unsere Lieblingspose entdecken, den Herabschauenden Hund:

Herabschauender Hund